Smart Home+Building Zertifizierungsprogramm

Skip Navigation LinksThemen Programm Bottom-Up Prozess

Programm 

Bottom-Up Prozess 

Branchenübergreifende Systemintegration - ein Erfolgsfaktor „Made in Germany“


Intelligente Heimvernetzung  ist eine branchenübergreifende Anwendung. Wirtschaftliche Chancen für Deutschland ergeben sich insbesondere durch die Systemintegration über Branchen- und Domänengrenzen hinweg. In der vielfach durch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) geprägten deutschen Industrie ist die Gewährleistung von Interoperabilität zwischen den Systemen und die Möglichkeit zur einfachen Einbindung neuer Geräte daher besonders sinnvoll. So wird Investitionssicherheit bei den Anwendern hergestellt und eine rasche Marktakzeptanz der Systeme geschaffen. Das führt zu einer Verbesserung der Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie. Zudem wird es neuen Anbietern auf diese Weise leichter gemacht, passgenaue Anwendungen und Dienstleistungen zu entwickeln und diese erfolgreich auf dem Markt zu positionieren.

 

Gemeinsame Systemlösungen statt Insellösungen

In der Vergangenheit entstanden bereits eine Reihe nationaler Initiativen. Diese waren aber in der Regel technologie- oder branchengetrieben und verfolgten in der Praxis einen „Top-Down“-Ansatz. Mit dem Projekt „Zertifizierungsprogramm Smart Home + Building“ fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie einen konsequent technologieoffenen „Bottom-Up“-Ansatz, der die unterschiedlichen Branchen „auf Augenhöhe“ vernetzen soll. Dabei stehen Unternehmen und Initiativen aus den fünf Domänen

  • Energiemanagement,
  • Entertainment,
  • Wohnungs-/Gebäudesicherheit,
  • Gesundheit/AAL/Wellness
  • Hausautomation (Komfort)

im Mittelpunkt.

 

 

Der Dialogprozess ermöglicht einen branchenübergreifenden Konsens und bindet kontinuierlich weitere Unternehmen ein

 

Pioniere mit globalen Perspektiven


Seit dem 1. Juli 2012 arbeitet der VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. zusammen mit seinen Netzwerk- und Technologiepartnern an der Durchführung des Programms. In der ersten Projektphase sind mit 35 Großunternehmen und innovativen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), die ihren Fokus im Smart Home-Markt haben, intensive Alignment-Gespräche geführt worden. Die Unternehmen haben ihre Bedarfe angemeldet und ihr Engagement in einer Kerngruppe zugesagt. Bis zu Projektkonferenz in Berlin im Juli 2013 hat sich die Zahl der beteiligten Unternehmen beständig vergrößert. Der Erweiterungsprozess wird nun mit dem Fokus auf zusätzliche Smart Home-Domänen zunächst mit deutschen, später auch mit europäischen Unternehmen fortgesetzt.

Kontakt

Dr. Wolfgang Klebsch
Bereich Technik + Innovation
VDE Verband der
Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V.
Tel.: ++49 (69) 6308-397
Fax: ++49 (69) 63089-397
wolfgang.klebsch@vde.com
 
 
Footer
Impressum | © 2010 VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.